Kurs Elbe.Tag am 23. April 2017 in Lauenburg und Hohnstorf

 

5 Jahre Kurs Elbe.Tag

23. April - Fest der Elbschifffahrt in Lauenburg und Hohnstorf


Im schleswig-holsteinischen Lauenburg und im niedersächsischen Hohnstorf gibt es am Sonntag, den 23. April 2017 ein kleines Jubiläum an den Ufern der Elbe mit dem 5. Kurs Elbe.Tag zu feiern. Elbauf- und elbabwärts kommen die Schiffe zwischen Hamburg und Wittenberge hier her, um bei dieser maritimen Veranstaltung dabei zu sein und gemeinsam den Saisonstart 2017 zu feiern. Das abwechslungsreiche Programm auf beiden Seiten der Elbe mit Livemusik-Programm, maritimen Märkten und Aktionen rund um das Thema Wasser und Elbe bietet Spaß und Unterhaltung für Groß und Klein. Das Highlight ist der gemeinsame Schiffskorso, den Besucher auf den Schiffen erleben und vom Elbufer beobachten können.

 

Die Eröffnung ist um 11.00 Uhr auf der Bühne vor dem Hohnstorfer Schiffsanleger. Die bunte Mischung rund um das maritime Großereignis endet gegen 18.00 Uhr nach dem Schiffskorso. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Musik

Musikalisch sind zum Kurs Elbe Tag wieder die Shantychöre „Kielschweine“ in Lauenburg und „Achtern Elvdiek“ aus Lüdersburg auf der Hohnstorfer Bühne. Mit an Bord: Peter Bitdinger, das Duo Jessen und Melzer und der Artlenburger Musikzug mit ihrem Repertoire, ebenfalls auf der Bühne in Hohnstorf. Die „Hamborger Schietgäng“ ist mit Sangesfreude und Spielwitz in Lauenburg dabei. Mit Spannung werden die Jugend-Akkordeonorchester „Fun Tasten“ aus Berlin und „TaBa con Fuoco“ aus Schleswig Holstein erwartet, denn in Lauenburg spielen die rund 50 Akkordeonspielerinnen und –spieler erstmalig auch zusammen. Die „Lüneburger Schrotttrommler“ komplettieren mit ihrem Sound das musikalische Angebot in Lauenburg.

 

Schiffskorso

Höhepunkt des „Kurs Elbe“-Spektakels ist um 15.00 Uhr der große Schiffskorso. Fahrgastschiffe wie das Salonschiff Aurora, die Barkassen Piep, Lüneburger Heide, Herzog von Lauenburg, MS Elise, Erich Schröder sowie die Hafenschlepper Boizenburg  und MS Ottenstreuer, einschließlich des Raddampfers Kaiser Wilhelm und des Dampfeisbrechers Elbe werden sich zwischen Hohnstorf und Lauenburg mit einer Vielzahl an Motorbooten, Jachten, Feuerwehrbooten und Ruderbooten zu einer Schiffsparade formieren. Hier besteht die Möglichkeit, mit einem der Schiffe mitzufahren. Die Karten können vorab in den Informationszelten gelöst werden. Auch stehen die historischen Schiffe für Besichtigungen und Rundfahrten zur Verfügung

 

Shuttle-Service

Die DLRG bietet einen kostenlosen Shuttle-Service für Gäste des Kurs Elbe Tages in Lauenburg an. Ab 10:30 Uhr startet der DLRG-Bus halbstündlich ab dem Parkplatz Schüsselteich in Lauenburg. Ausstieg ist am Elbschifffahrtsmuseum an der Elbstraße. Ab hier bringt der Bus die Besucher auch wieder zum Parkplatz Schüsselteich zurück. In Hohnstorf, aus Richtung Lüneburg (Bundesstraße) kommend, links, Abzweig Dorfstraße, ist ebenfalls ein Parkplatz mit einem Shuttle-Service zum Veranstaltungsplatz eingerichtet. Ab der Bundesstraße ist der Parkplatz ausgeschildert.

Zwei Fahrgastschiffe pendeln zwischen den Anlegern in Hohnstorf und Lauenburg.

 

Essen und Trinken

Frank Menzel vom Grillwagen hat zum letzten Kurs Elbe Tage den ElbBurger kreiert. Bestehend aus dem Besten vom Rind, Kürbis Chutney, knackigem Salat, feinen Gewürzen, gekrönt mit Garnelen, in einem dunklen Roggenbrötchen, wird er am Hohnstorfer Anleger diese Leckerei wieder servieren. Auf ein Barbecue in der Marina Lauenburg kann man sich genauso freuen, wie auf Fisch frisch vom Fischer Panz auf dem Hohnstorfer Elbdeich. Heiße und kalte Getränke werden nicht nur auf beiden Seiten der Elbe, sondern auch auf dem Wasser gereicht.

 

Kinderprogramm

Die Piraten haben auf dem Lösch- und Ladeplatz ihr Zelt aufgeschlagen. Ein Highlight für alle Kinder, die einmal als Pirat dabei sein wollen. Vom Schubz Lüneburg wird wieder ein "Wasserlabor an der Elbe" eingerichtet. Hier werden die Kinder Fragen wie „Schwimmt das Knetschiff?“, „Warum geht die Büroklammer nicht unter?“, „Wie sauber ist das Elbwasser?“ los. Die Kinder führen zu verschiedenen Eigenschaften des Wassers Experimente durch. Ab 12 Uhr kann im Wasserlabor an der Elbuferpromenade in Lauenburg geforscht werden. Ein offenes Kinderatelier im Künstlerhaus Lauenburg inklusiv einer Rundfahrtmit der Ateliergondel bietet „Jo-Di Findorff“.

 

 

Töpfermarkt in Lauenburg

Erstmals findet in Lauenburg auf dem Lösch- und Ladeplatz wieder ein Töpfermarkt statt. Rund 30 Handwerker kommen aus dem gesamten norddeutschen Raum in die alte Schifferstadt, um ihre Erzeugnisse zu präsentieren. Die gesamte Palette dieses alten Handwerks wird gezeigt: Gebrauchs- und Gartenkeramik, florale Kunstwerke, Objekte und Skulpturen, Schmuck, Raku, mit Sukkulenten bepflanztes Steinzeug oder schnippische junge Damen. Der Töpfermarkt ist von 10.30 bis 18 Uhr geöffnet.

 

Buntes Treiben, Kunsthandwerk, Führungen und mehr

Das Angebot zum „Kleinen Jubiläum“ des Kurs Elbe Tages ist besonders breit gefächert. Beginnend mit einer Freiluftausstellung über die Elbtradition in der Elbstraße, Vorträge und Führungen im Elbschifffahrtsmuseum, einer Reeperbahn, wo Seile in der Elbstraße gedreht werden, Führungen durch die Hitzlerwerft und Stadtführungen in Lauenburg, werden natürlich auch Besichtigungen der Schiffe und Rundfahrten geboten.

Zum 20-jährigen Bestehen des Fischereimuseums in Hohnstorf wird ein Rückblick und auch ein Ausblick präsentiert, während der Artlenburger Deichverband auf dem Hohnstorfer Deich die Technik zur Pflege und Erhaltung der Deiche erleben lässt. Eine Bunte Meile wird entlang des Hohnstorfer Ufers geboten: Für musikalisch-sportliche Interessierte ist der TuS Hohnstorf auf der Hohnstorfer Bühne aktiv. Kleine Modelle von Motorschiffen und Segelschiffen, werden beim SMC Lüneburg zu bewundern sein. Maritime Raritäten, Kunsthandwerk, Strickwaren und Schmuck werden ausgestellt und können erworben werden. Wer sich vor Ort über die Region an der Elbe informieren möchte, wird in den Informationszelten auf der Lauenburger Seite bei „Am Rufer“ und auf der Hohnstorfer Seite in dem Pavillon auf dem Elbdeich fündig.

 

Nähere Informationen zum Programm, zu den teilnehmenden Schifffahrtsgesellschaften und zum Ticketverkauf für die Rundtouren und Paradefahrten finden im nachfolgenden Programm.

Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten erhalten Sie von der Tourist-Information Lauenburg/Elbe unter Telefon 04153/5909220 oder der Tourist-Information der Samtgemeinde Scharnebeck unter 04136/90721.

Programm und Anfahrt Kurs Elbe.Tag 2017 in Lauenburg/Elbe und Hohnstorf

application/pdf Flyer_KursElbeTag_2017.pdf (1,3 MB)

Elblandfestspiele in Wittenberge

 

Ein Sommer an der Elbe - Welthits in Wittenberge

14. und 15. Juli 2017 um 20:00 Uhr

 

Waren die Festspielmusiken in den letzten Sommern vor allem international „unterwegs“, in Italien, Frankreich, Spanien oder Großbritannien, so stehen in diesem Jahr all' die großen Sommerhits der ganzen Welt auf dem Programm, die schon seit Generationen begeistern:

So werden die Gala-Konzerte in den schönsten Sommernächten des Jahres den Besuchern an der „Alten Ölmühle“ wiederum eine temperamentvolle Musikshow, eingebettet in die beeindruckende Atmosphäre einer nächtlichen Industrielandschaft aus der Gründerzeit und in unmittelbarer Nähe des abendlichen Elbestroms bieten.

 

Sommer - das heißt: einen romantischen Sonnenuntergang genießen, und einfach die Seele baumeln lassen... warum also nicht an der Elbe? Sommer - das heißt aber auch Party und Musik, das sind coole Drinks, heiße Flirts, und sich verlieben - ganz neu, oder ganz vertraut. Denn es hat sie schon zu allen Zeiten gegeben - für die frisch Verliebten und die alten Liebenden: die Leichtigkeit eines Sommers... und seiner Musik.

 

Schon zu den großen Epochen der Oper und Operette gab es sie - Sommermusiken, die überall auf der Welt begeistert haben. Später hat ein wahrer Kult zu den Sommerfestivals der Musicals und der Filmmusiken eingesetzt, und bis heute pilgern Hunderttausende zu open-air- Rock- und Popfestivals auf allen Kontinenten.

 

Das alles bringen die 18. Elblandfestspiele in Wittenberge an zwei unvergesslichen Sommerabenden auf die „Elblandbühne“ - noch bunter, stilistisch vielseitiger und auch ein Stück „moderner“, präsentiert vom phänomenalen Deutschen Filmorchester, einem Solistenensemble aus Deutschland, Österreich,  Italien, den USA und Südamerika, umrahmt von den Energy Dancers Showballett, einem Backroundchor und zauberhaften Regieeinfällen.

Seien Sie dabei, wenn in der Prignitz die besten Sommermusiken aller Zeiten an den vielleicht schönsten Abenden Ihres Jahres erklingen! Und bringen Sie genau denjenigen mit, mit dem Sie all' das erleben wollen...

 

Nähere Informationen zum Programm und zum Ticketverkauf erhalten Sie unter: www.elblandfestspiele.de

Galerien

Hier finden Sie einige Impressionen zum Kurs Elbe.Tag 2016

 

Bilder: Dirk Rotermundt und Kurs Elbe

Hafenweihnacht an der Elbe

 

Mit Nikolaus und Shantychor am 06. Dezember in Boizenburg

 

 

Bleckede/Boizenburg. Während in der Zeit zwischen April und Oktober die Fahrgastschiffe regelmäßig die Häfen an der Elbe zwischen Hamburg-Bergedorf und Wittenberge anlaufen, ist in den Wintermonaten die Nutzung der Häfen deutlich eingeschränkt. Eine Möglichkeit die Häfen zu beleben, bietet die Vorweihnachtszeit.

 

Am 6. Dezember, dem Nikolaustag, findet die erste „Hafenweihnacht an der Elbe“ im Hafen von Boizenburg statt. In der Zeit von 14.00 – 18.00 Uhr wird es viele Überraschungen und Köstlichkeiten für die großen und besonders für die kleinen Gäste geben.

 

Neben Grillspezialitäten werden auch Backwaren durch die Bäckerei „Der Dinkelmeister“, auch bekannt durch die ZDF-Serie „Deutschlands bester Bäcker“, angeboten. Was natürlich auch auf einer Hafenweihnacht nicht fehlen darf, ist Grog, Glühwein und Punsch zum Wärmen.

Handgefertigter Schmuck, vielleicht genau das richtige Weihnachtsgeschenk sowie, passend zur Winterzeit gestrickte Waren, Wolle und Sockenwolle runden das Angebot ab.  Etwas ganz Besonderes, bietet eine Schmiedin an. Sie entwirft außergewöhnliche Gestalten aus Eisen, die so genannten „EisenGestalten“.

 

Ein Highlight der Hafenweihnacht wird der Nikolaus sein, der wie in einer Hafenstadt zu erwarten ist, auch mit der Barkasse des Fördervereins Boizenburger Hafenschlepper e.V., „Erich Schröder“, über die Elbe kommen wird, um an die kleinen Gäste süße Überraschungen zu verteilen. Natürlich steht er auch für Fotoaufnahmen mit den Kindern zur Verfügung, denn schließlich ist nur einmal im Jahr Nikolaustag.

Musikalisch wird die Hafenweihnacht stilgemäß von einem Shantychor mit weihnachtlicher Musik begleitet. Zu Gast ist der Lüdersburger Shantychor „Achtern Elvdiek“, der dankenswerter Weise eingesprungen ist, da der wie im Programm angekündigte Bleckeder Shantychor kurzfristig abgesagt hatte. Der Lüdersburger Shantychor war am vergangenen Sonntag zu einem ausgezeichnet besuchten Adventskonzert  in der St. Marien-Kirche in  Boizenburg und sorgte dort für eine besinnliche Weihnachtsstimmung.

 

Die Koordination und Planung wurde durch das Projekt  „Kurs Elbe. Hamburg bis Wittenberge“ abgewickelt. In Kooperation und mit starker Unterstützung der Stadt Boizenburg sowie der Tourist-Information wird ein kleiner, überschaubarer aber auch qualitativ anspruchsvoller Markt am Boizenburger Hafen entstehen.

 

Hintergrundinformationen:

Der Markt, der am Nikolaustag, 6. Dezember, von 14.00-18.00 Uhr stattfindet, soll einen Bezug zum Hafen und der Elbe haben und nicht im Wettbewerb zu den traditionellen örtlichen Weihnachtsmärkten stehen. Aus diesem Grunde wurde der Name „Hafenweihnacht an der Elbe“ geschaffen, ein zusätzlicher Veranstaltungstermin in der Stadt Boizenburg.

 

 

Galerie

Hier finden Sie einige Impressionen des "Kurs Elbe.Tag 2015".

Galerie

Hier finden Sie einige Impressionen des "Kurs Elbe.Tag 2014".